Startseite
    Tests
    Rest
  Archiv
  Mangasammlung
  Artbooksammlung
  Animesammlung
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/enshoku

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schaumburg

Wie letztes Jahr ging es auch dieses Jahr wieder auf das Burgfest in Rinteln auf die schöne Schaumburg

Meine Befürchtung war ja, dass es das ganze Wochenende regnen würde, da wetter.com sagte, dass es so wäre...
Als wir ankamen war alles auch ein wenig feucht und es wurde uns gesagt, dass es wohl am Vortag (Freitag) noch richtig geschüttet hatte,
aber es blieb zum Glück das ganze Wochenende trocken ^^
Sogar Sonnenschein hatten wa!
Was sich auch in den Besucherzahlen zeigte, die scheinbar alle bisherigen Zahlen toppten.
Jedenfalls richten wir unser Lager erstmal schön her, und gingen dann zum Hotel um die kalten und windigen Nächte nicht "draussen" (d.h. im Zelt) zu verbringen.
Dort die erste (positive) Überraschung:
Scheinbar war die Gaststätte mit ihren Reservierungen etwas durcheinander gekommen.. tja, am Ende hatten wir nicht zwei Doppelzimmer, sondern das kleine und große Apartment
und dazuzahlen mussten wir natürlich auch nicht x3
Erfolg auf der ganzen Line also, allein das Wohn-/Schlafzimmer war ca 54 m² groß 8D

Ich bin dann recht früh, kurz nach der Eröffnung um 14 Uhr, mit meiner Schwester hoch zum Markt gegangen und meine liebe Schwester fragte dann auch sogleich den Schmied wo denn der Sven (sein Geselle sei), worauf dieser antwortet, dass der erst um 14 Uhr kommt, nja, wir sagtem ihm es sei aber schon nach 14 Uhr...egal xD
Wir sind dann also wieder runter und ich hab schön mit den Anderen das Lagerleben genossen, eigentlich wollt ich ja auch Bogenschießen, aber es war am Schießstand leider so scheiße voll mit touris, dass ich mich da nicht hindrängeln wollte,
hab also n paar runden über den Markt gemacht

Später am Abend war ich dann mal wieder auf dem Weg nach oben, als ich kurz nach dem Lager auf meinen Schwager traff, der mir sagte er hat mich für einen Dolch verkauft und ich sollte mich doch jetzt mal beim Schmiedgesellen melden, dass ich "wegen des Dolches da wäre" nachdem ich ihn ein wenig skeptisch angeschaut hatte machte ich mich dann also weiter auf den Weg nach oben, um auch direkt auf die Schmiede zuzusteuern und brav zu sagen "Hallo, ich bin hier wegen des Dolches. Mir wurde gesagt ich wurde dafür verkauft?"
Erst wurde ich etwas irritiert angeguckt und dann wurde ich gefragt, ob er (mein Schwager) denn mitgekommen sei um seinen Dolch auch abzuholen, als ich das verneinte wurde mir gesagt, dass er ja wohl somit sein Anrecht auf den Dolch verwirkt hätte xD
Nachdem ich dann noch gefragt wurde, ob ich denn da kein Mitspracherecht hätte, als ich dies auch verneinte, denn ich bin ja nur eine Magd... kam die frage auf, "Als Cousine eines Edelmannes? "Nein, Schwägerin" warf der Schmied ein, und dann sagte der Geselle, nja, da ist ja dann nur die Schwester begünstigt, wir lachten und ich zog wieder ab um meinem Schwager von seinem schlecht (nicht) gelaufenen Handel zu erzählen. Er folgte mir also dann kurze Zeit später wieder nach oben und drohte dem Schmiedgesellen nach einem knappen Streitgespräch an ihn morgen vor dem Marktfogt deswegen anzuklagen.
Danach zogen wir wieder ab und mein Schwager fragte den Bogenschießstandbesitzer Wolfgang den wir auf dem Weg traffen, ob dieser mir Bogenschießstunden geben könnte und somit hatte ich für morgens ab ca halb Neun, Zehn eine Einzelstunde bei ihm ^^
Abends schauten wir uns alle noch die tolle Feuershow an und gingen nach dem Essen ins Hotel zum schlafen und da war der erste Tag schon um.
Natürlich ist das nicht alles was passiert ist, aber jedes Detail aufzuschreiben wäre doch zuviel


Am nächsten Morgen ging es nach einem wirklich sehr reichlichen Frühstück (mhmmm.. yummy.. ) los zum Lager um meinen Bogen und meine Pfeile zu holen, die ich dort im Zelt gelagert hatte.
Nach ner Viertelstunde fand ich auch den werten Wolfgang oben auf dem Markt und wir gingen dann zum Bogenschießstand, wo er mir tolle Tipps gab und es nicht lassen konnt später bei seinen Kumpels anzugeben wir grazil ich das doch mache (wirklich punktgenau treffen kann ich nämlich nicht, aber nja, zumindest seh ich gut dabei aus und das (Plastik-)Wildschwein war auch tot :P)
Als ich dann mit schmerzenden Finger und dem Versprechen nochmal nach 2-3 Stunden wiederzukommen (was ich nicht einhalten konnte- Grund folgt später) zurück zum Lager ging und noch eine kleine Runde mit meinen Eltern über den Markt machte, gings auch schon wieder mit meinem Schwager zur Schmiede, da Sven nach der Markteröffnung fragte, wo denn schon wieder mein Schwager geblieben sei, um ihn anzuklagen, denn auch als das Gericht tagte tauchte er nicht auf.
Sven lief an dem Tag auch mit zeitweise Augenbinde rum, wozu der Meister kommentierte, er hätte ihm eins ausgebrannt, weil er denn Frauen immer so hinterhergeschaut hätte XDD
Später (so um 14 uhr) machte ich mich dann also mit meinem Schwager mal wieder auf den Weg um den Gesellen nochmal zu sprechen, was das denn gestern sollte usw.
Dann ging alles ganz schnell, der Dolch wurde überreicht und der Handel war abgeschlossen, wir standen alle rum und Sven fragte "Und was soll ich nun mit ihr machen?", was ihm einige Lacher einbrachte "...wenn du das immernoch nicht weiß..." "...hat nicht dein Meister den Auftragt dir alles zu zeigen?.." ".. du musst doch nicht gleich rot werden.."
Er geleitete mich in die Schmiede und bat mir einen Stuhl an, tja und dann saß ich da... xD
Die Freundin des Meisters freute sich, dass sie endlich mal Gesellschaft hatte, denn wenn beide Männer beschäftigt waren und keiner zum reden da, konnte es schonmal recht langweilig werden. Ich versprach ihr also, dass ich nächstes Jahr auf jedenfall wieder zur Schmiede komme, denn im Lager war es sonst auch nicht wirklich spannend.
Wir hatten jede menge Spaß, konnten viel lachen und zwischendurch als der Schmiedgeselle kurz verschwunden war, wurde ich noch kurzfristtig weggeliehen und das ereignete sich folgerndermaßen:

Sven war also kurz irgendwohin verschwunden und dann tauchte der Buchbinder auf, um den Meister zu fragen, ob er die "Schmiedfrau" kurz ausleihen könnte, um seinen Buch-Stand zu bewachen, da sagt der Meister zu dem "Frauen zur Standbewachung haben wir hier genug zu Verfügung, hier du kannst diese hier mitnehmen" und deutete auf mich XD
woraufhin der Buchbinder fragte, ob der Meister das einfach so bestimmen dürfte und dann antwortet der Meister: "Solange mein Geselle nicht da ist, verfüge ich über sein Gut"
und eh ich mich versah saß ich am Buchbinder Stand und verkaufte bücher XD (nja, eins, aber für 18 € und das innerhalb von 10 minuten U__u)
Später kam auch kurz einmal mein "rechtmäßiger" Besitzer vorbei und sagte mir, dass er schon die Befürchtung hatte ich wäre weggelaufen, da mein Schwager ihn ja warnte, dass ich angekettet werden müsse XD (mein Schwager sagte auch andere sachen, z.B. dass ich ein loses Mundwerk hätte, viel rede, aber wenig esse und so weiter)
Später als wir dann gemeinsam mit seinen Freunden, die nach und nach aber dann doch verschwanden, eine Runde über den Markt machten landeten wir auch wieder beim Buchbinder, der diesmal den Besitzer diekt fragte, ob er mich noch mal als Standbewachung haben könnte, als Sven dann sagte, dass er mich das schon selbst fragen sollte, war der Buchbinder positiv überrascht und lobte Sven erstmal dafür, dass er mir eine Wahl lässt xDD (Später schimpfte er aber über das schlechte Benehmen, dass er sich so schnell angweöhnt hatte)
Ich saß also mal wieder kurz beim Buchbinder und diesmal hatte ich sogar Gesellschaft (der beleidigt war als ich sagte, dass ich Kobolde doof find)
Leider war der Tag schnell auch schon wieder um und es ging darauf zu abzubauen und da ich die Befürchtung äusserte, ich würde hier zurückgelassen werden, obwohl Nicole angeboten hatte mich am nächsten Morgen auf ihrer Heimfahrt nach Düsseldorf bei Duisburg rauszuschmeissen xD (nachdem der Meister Sven gefragt hatte, was er denn so für uns geplant hat, war Sven erst verwirrt und verstand nicht wen er meinte und sagte später dann Zoo "ach so nennt man das heute, Zoo.." xD)
Sven begleitete mich also wieder in Lager um sein "bis Abends gültiges Rückgaberecht", was mein Schwager ihm sagte, dass er habe, zu beanspruchen und so wurde ich wieder gegen Dolch getauscht und half beim Lagerabbau.
Als meine Schwester kurz nocheinmal nach oben ging, um den Kleinen zu wicklen, nutze ich diese Chance um nocheinmal (ungewandet) zur Schmiede zu gehen und mich ordentlich von allen zu verabschieden ^^
Dann fuhren wir auch leider schon nach Hause :/

Aber ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr! x3
3.9.07 20:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung